Städtisches Elsa-Brändström-Gymnasium München

Kreativangebot – KREA

Unsere Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5-7 (offener Ganztag, nicht Regelschule) nehmen nachmittags an Kreativangeboten (KREAs) unserer Lehrkräfte teil. Eine KREA dauert 45 Minuten und findet in der Regel nach der Mittagspause statt. Unser KREA-Angebot kommt dabei wie folgt zustande:

  1. Einschreibung der neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler
    Für die Kinder, die in den “klassischen” offenen Ganztag eingeschrieben werden, buchen die Eltern bei der Einschreibung fest die Nachmittage (Mo-Do), die ihre Kinder bis 16 Uhr am ELSA verbringen werden.
    Für die Kinder, die in den offenen Ganztag mit rhythmisierten Elementen eingeschrieben werden, sind drei Nachmittage automatisch fest gebucht; ein vierter Nachmittag kann zusätzlich gebucht werden, ansonsten ist er (wie in der Regelschule) frei.
    Kinder in der Regelschule verbringen einen Nachmittag am ELSA, an den übrigen Tagen ist um 13 Uhr Unterrichtsschluss.

    Schülerinnen und Schüler der Regelschule können nicht am KREA-Angebot teilnehmen. Ausnahme: Die Teilnahme an Unterstufenchor und Vororchester (Dienstagnachmittag) ist für alle Schülerinnen und Schüler möglich, sofern kein Unterricht dafür ausfällt; diese beiden Musik-Angebote gehören nicht zur KREA.

  2. Etwa im Juni erfolgt eine Umfrage in den Jahrgangsstufen 5 bis 8, welche KREAs im nächsten Schuljahr gewünscht werden.
  3. Aus den Schülerzahlen ergibt sich, wie viele Lehrkräfte im neuen Schuljahr zur Verfügung stehen. Da die Stundenpläne erst nach der endgültigen Zuweisung neuer Lehrkräfte erstellt werden können, steht erst zu Beginn des neuen Schuljahres fest, welche Lehrkräfte an welchen Tagen KREAs anbieten.
    Vorrang hat vor allem die Verteilung des Pflichtunterrichts. Daher ist es nicht möglich, vor dem neuen Schuljahr (z.B. bereits bei der Einschreibung) Zusagen in irgendeiner Form zu machen, welches KREA-Angebot an welchem Tag stattfindet.
    Auch können Schülerinnen und Schüler im offenen Ganztag nach Veröffentlichung des Angebots nicht ihre gebuchten Nachmittage ändern (z.B. weil am Mittwoch für das Kind ansprechendere KREAs stattfinden als am Donnerstag), da der Stundenplan auf die Schülerzahlen an den jeweiligen Nachmittagen abgestimmt ist.
  4. Zu Beginn des Schuljahres erstellen diejenigen Lehrkräften, die in ihrem Stundenplan KREAs erhalten haben, ihr jeweiliges Angebot. Dazu erhalten sie die Ergebnisse der Umfrage (2.).
  5. Die Schülerinnen und Schüler (Jgst. 5-7) wählen für jede KREA-Stunde, die sie in ihrem Stundenplan haben, aus dem jeweiligen Angebot eine Reihenfolge von (in der Regel drei) “Wunsch-KREAs” (Beispiel für KREA-Wahl).
  6. Die Schülerinnen und Schüler werden in die KREA-Angebote eingeteilt. Dies geschieht möglichst so, dass jedes Kind seine “TOP-KREA” erhält, zumindest aber eine der (drei) Wunsch-KREAs. Zwar kann nicht garantiert werden, dass jedes Kind immer nur in Wunsch-KREAs landet, erfahrungsgemäß entsprechen jedoch etwa 90% der eingeteilten Stunden den Wünschen der Schülerinnen und Schüler. Außerdem wird die Verteilung möglichst “fair” gestaltet, so dass z.B. ein Kind, das am Montag keine seiner Wunsch-KREAs bekommt, dafür an einem anderen Tag seine TOP-KREA erhält.
  7. Die Einteilungen werden im Schulhaus ausgehängt, ab diesem Zeitpunkt beginnen die KREAs. Etwa zwei Wochen lang können Kinder, die mit einer KREA-Zuteilung unzufrieden sind, einen Änderungswunsch stellen. Wenn die Gruppengrößen dies zulassen, wird dem Änderungswunsch stattgegeben.
  8. Die Einteilung der KREAs bleibt – Stundenplanänderungen vorbehalten – bis zum Halbjahr bestehen. Dann gibt es eine neue Angebotsrunde, und die Schülerinnen und Schüler dürfen erneut ihre KREAs wählen. Auch hier wird versucht, Kinder, die im ersten Halbjahr bei der KREA-Wahl zurückstecken mussten, nun eher mit ihren Wünschen zu versorgen.
  9. Die Anzahl der Angebote pro KREA ist unterschiedlich, sie hängt von der jeweils teilnehmenden Schülerzahl ab. Zudem gibt es Nachmittage, an denen eine bestimmte Jahrgangsstufe keine KREAs hat. Um den Schülerinnen und Schülern eine größere Angebotsvielfalt zu ermöglichen, finden KREAs zum Teil jahrgangsstufenübergreifend statt. Im Schuljahr 2018/2019 (Stand: 17.12.2018) ist die Anzahl der Angebote, aus denen die Schülerinnen und Schüler wählen können:
    Mo Di Mi Do
    5.-7. Klasse (GG) Abenteuerlandschaft
    Werwolf/Interaktionsspiele
    Gitarre
    Erste Hilfe (Jgst. 7)
    Basteln
    Lesen in der Bibliothek
    Fußball für Jungen
    Französische Gesellschaftsspiele
    Werwolf
    Ballspiele
    Harry Potter Bücher
    Lesen in der Bibliothek
    Geräteturnen für Mädchen
    Fußball für Jungen
    Basteln
    Jonglieren
    Autorennen
    Sportspiele
    Tatort Logik
    Fußball für Jungen
    Fitness-Workout
    Bücherclub
    Ballspiele
    Malen, was Fabeln erzählen
    Lesen in der Bibliothek
    Papierarbeiten/Basteln
    Entspannung und Meditation
    5.-8. Klasse (OG) Zirkusakrobatik/Parcours
    Fußball für Jungen
    Leseclub
    Geschichten vorlesen
    Karten- und Brettspiele
    Phantasiereisen
    Sportspiele
    Leseclub
    Geräteturnen für Mädchen
    Gesellschaftsspiele
    Autorennen
    Märchen der Welt
    Popsongs singen
    Badminton
    Wirkungsvoll sprechen
    Lesen in der Bibliothek
    Zumba
    Naturwissenschaftliche Experimente
    Gruppenspiele
    Sportspiele

M. Gansloser