Städtisches Elsa-Brändström-Gymnasium München

W- und P-Seminare

Folgende W- und P-Seminare werden für die Qualifikationsphase 2017/19 angeboten:


W-Seminar 2017/19 P-Seminar 2017/19
Spanisch/Französisch: Kino, Kino, Kino auf Französisch oder Spanisch Biologie: Aufbau einer Schulimkerei zur Weitergabe an einen Wahlkurs (Fr. Obermeier)
Ethik: Gesund und glücklich leben? (Fr. Boll)
Mathematik: Besondere Zahlen und Zahlenmengen Sport: Gesundheitstag in der Mittelstufe (Hr. Junker)
Religion: Spuren des Religiösen Sport: Organisation und Durchführung eines Ballspieltages mit anderen Schulen (Fr. Rottenaicher)
Mathematik: Mathematik und Kunst Französisch: Intermedialität/Fotoroman (Fr. Weinberg)
Kunst: Techniken der Malerei Mathematik: Mitorganisation und Mitgestaltung des Tags der Mathematik 2018 bzw. 2019 an der TU München sowie der Universität Augsburg (Fr. Karl)
Wirtschaft und Recht: Planung und Durchführung sowie Evaluation eines Berufsinfoabends für die Mittel- und Oberstufe des Städt. Elsa-Brändström-Gymnasiums (Fr. Weber)
 Vorwahl P-Seminar

Das Deckblatt für die Seminararbeit gibts hier (noch auszufüllen!): Deckblatt


 

Gratulation für folgende tolle Leistungen im Jahr 2015:

  • Julia Boos (Q12) wurde mit ihrer Seminararbeit „Carbon – Werkstoffe der Zukunft“  im Rahmen des W-Seminars „Naturstoffe“ (Leitfach Biologie; Seminarleiter Herr Marc Ebert) unter vielen Bewerbern ausgewählt, einen Vortrag auf der 13. Schülerkonferenz der TUM am 9. Dezember zu halten.
    Infos dazu unter  http://www.schuelerkonferenz.edu.tum.de/index.php?id=87
    Eine kurze Zusammenfassung der Arbeit:

Carbon – Werkstoff der Zukunft

In meiner Arbeit werden zunächst als Grundlage chemische, physikalische und technische Eigenschaften des Werkstoffs Carbon sowie dessen vielfältige Einsatzbereiche kurz dargestellt.
Im Anschluss daran erfolgt anhand eines praktischen Teils die Beschreibung der einzelnen Prozessschritte bei der Herstellung eines Werkstücks aus Carbon. Dazu machte ich ein Praktikum bei den Carbon-Werken Weißgerber GmbH & Co KG. Außerdem werden Wiederverwendung und Recycling von Carbon als wichtige Aufgabe zukünftiger Forschung kurz dargestellt.”

Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

  • Philipp Althaus (Q12), Teilnehmer des P-Seminars “Journalistisches Schreiben”, ist einer von drei Preisträgern des Wettbewerbs “Jugend schreibt” 2015/2016, an dem etwa 2000 Schüler aus 100 Schulen teilnehmen.
    Die feierliche Preisverleihung findet durch den Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Holger Steltzner, am 20. Januar in Frankfurt statt.
    Philipp hat Reportagen über einen Piloten, einen Mineraliensammler, einen Zahnarzt, der um die Welt segelte, einen Computerfreak und einen Arzt, der bei den Royal Flying Doctors in Australien gearbeitet hat, geschrieben.
    Der wohlverdiente Lohn ist ein ansehnliches Schnupperstipendium und eine Urkunde.
    Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!